First cookie, last cookie- oder doch lieber Kekskrümel?

geschrieben von
September8

Immer wieder sorgen die leidigen Kekse für Aufregung. Insbesondere im Affiliate-Marketing wird mit langen Cookie-Laufzeiten, Lifetime-Provision und verbesserten Tracking-Mechanismen kräftig für die Vorzüge der Programme geworben. Wie auch immer die Strategie im Einzelnen aussieht, lassen sich bekanntermaßen die beiden Grundtypen „First cookie“ und „Last cookie“ unterscheiden. Dass beide Strategien Ihre Schwächen haben und jeweils erbrachte Media-Leistung unvergütet lassen bzw. zwielichtigen Methoden Tür und Tor öffnen, ist zwar allgemein bekannt, aber an ersthaften Anstrengungen, dies zu ändern, lassen es viele Beteiligte noch zu sehr fehlen.

Onsite, Offsite – Abseits?

geschrieben von
September8

Das Thema Suchmaschinenoptimierung sollte im Bereich Online-Marketing zu einem festen Bestandteil gehören, denn sie wirkt immer positiv auf die entwickelte Marketingstrategie. Viele Unternehmen die aktive SEA-Kampagnen besitzen, welche teilweise schon recht gut optimiert sind, und teilweise auch Partnermarketing betreiben haben dieses Thema nicht wirklich auf dem ‚Schirm’. Wettbewerber die die Notwendigkeit der Optimierung der Webseiten erkannt haben besitzen einen Vorsprung, den es, je später man selbst aktiv wird, einzuholen gilt.

Ist das Problem erst einmal erkannt, ist der Wunsch groß, möglichst schnell vordere Plätze in den Suchmaschinen zu erreichen. Der bisher notwendig gewesene Einsatz muss bzw. soll nun so schnell wie möglich nachgeholt werden und entsprechende Ergebnisse zeigen. Was den Bereich der Onsite-Optimierung einer Website betrifft soweit kein allzu großes Problem, allerdings sieht dies bei der Offsite-Optimierung anders aus.

2. Photoshop Convention in München am 6. und 7. November 2008

geschrieben von
September7

Vom 6.-7- November 2008 ist es mal wieder soweit, die zweite Photoshop Convention findet in München statt. Die Convention für professionelle Photoshop-Anwender wird von Macromedia in Kooperation mit Adobe Systems, Docma und Addison-Wesley als Premiumpartner veranstaltet.

Dieses Jahr liegt das Hauptaugenmerk der Convention auf Praxiswissen für den Arbeitsalltag aller Anwender egal ob erfahrene Grafikdesigner, Digitalfotografen, oder Profis aus der Druckvorstufe und EBV in Agenturen oder Fachabteilungen.

Farben und ihre Wirkung

geschrieben von
September7

In unserem alltäglichen Leben sehen wir ununterbrochen unzählige Farben die wir schon garnichtmehr wahrnehmen, aber wie wirken sie eigentlich auf uns?
Können Farben unsere Entscheidungen oder Wahrnehmungen beeinflussen?

Obwohl die Wahrnehmung von Farben von Mensch zu Mensch durch die unterschiedliche Wahrnehmung stark von z.B. Kultur, Erziehung, Mode, Persönlichkeit und Sensibilität abhängt und es daher keine feste Regel bei der Farbwirkung gibt, lassen sich doch Gemeinsamkeiten in der Farbwahrnehmung finden. Schwierig ist es auch dadurch, dass wir Farbe so gut wie nie losgelöst von einem Hintergrund  betrachten können so, dass die eigentliche Farbe durch die  Farbe des Hintergrunds beeinflusst wird. So wirkt beispielsweise eine Gelbe Fläche auf einem Schwarzen Hintergrund viel heller als auf einem, Weißen Hintergrund.

Neue Browser-Funktionen fordern Affiliate-Branche heraus

geschrieben von
September5

Im Browser-Markt ist derzeit richtig Bewegung. Knapp 6 Wochen nach dem Guinnes-Weltrekord der Mozilla Foundation für die meisten Software-Downloads innerhalb von 24 Stunden am Einführungstag des Browsers „Firefox 3“ (8.002.530 Downloads), bringt überraschend der Branchenriese Google seinen eigenen Browser, „Google Chrome“, auf den Markt. Damit kommt Google dem IT-Marktführer Microsoft zuvor, der mit der Veröffentlichung des neuen „Internet Explorers 8.0“ gegen Ende des Jahres für neue Maßstäbe auf dem Browser-Markt sorgen wollte. Brisant ist dabei nicht nur, dass Google mit der Veröffentlichung seines Browsers dem Softwaregiganten Microsoft zuvorkommt, sondern vor allem, dass die Nummer 2 der weltweiten IT-Unternehmen mit der Bereitstellung von „Google Chrome“ in die klar von Microsoft beherrschte Domäne der Internet-Browser eindringt und somit einen weiteren Angriff auf den „Platz an der IT-Sonne“ startet.

Urheberrecht – Copyright für Bilder und Texte

geschrieben von
September5

Grundsätzlich sind alle Werke, natürlich auch Bilder und Texte, durch das Urheberrecht geschützt. Hierfür ist es auch nicht erforderlich, gesondert darauf hinzuweisen, ein Copyright-Symbol oder einen entsprechenden Hinweis zu setzen, der Schutz wirkt automatisch ab dem Moment der Erstellung des Dokumentes und schützt ein Werk für seinen Urheber. In Zeiten von Copy & Paste werden die Urheberrechtsverletzungen immer zahlreicher, gleichzeitig steigt aber auch die Zahl durchgesetzter Abmahnungen und Schadenersatzzahlungen.

posted under Consulting | No Comments »

Saisonales Marketing

geschrieben von
September4

Wenn man Waren bewirbt muss man allerlei Faktoren beachten, um die richtige Zielgruppe zu erreichen. Dazu gehören zum Beispiel die demografischen Daten, die Werbeplätze oder auch das Design der Werbemittel. Oft wird aber ein bedeutender Punkt außer Acht gelassen, der den Verkauf der Waren maßgeblich beeinflussen kann: Der Zeitpunkt der Werbung.

Saisonale Absatzschwankungen

Verbrauchsgüter, wie etwa Toilettenpapier, verkaufen sich das ganze Jahr über gleichbleibend gut und unterliegen in der Regel keinen Absatzschwankungen. Lebkuchen und Christbaumschmuck sind dagegen deutliche Saisonartikel, die zu Weihnachten den höchsten Absatz erfahren. Daneben gibt es aber noch Artikel, die ebenfalls saisonalen Schwankungen unterliegen, ohne dass es vielen Werbetreibenden bewusst ist. Dazu gehören etwa Autoreifen, die zu Sommer- und Winteranfang einer stärkeren Nachfrage unterliegen, als den Rest des Jahres, oder Finanzsoftware, die sich vor allem zu Jahresende und -beginn verkauft.

Erfolg im Online-Marketing durch eine gute Website-Struktur!

geschrieben von
September3

Wer bei der Erstellung seiner Internetpräsenz auf die Struktur verzichtet, wird dies am Ende bitter bereuen. Denn der Erfolg eines Internetauftritts hängt nicht nur von einer guten Idee ab – am Anfang steht immer die Struktur.

Dazu gehört nicht nur, sich zu überlegen, was wie auf der Internetseite angeordnet werden soll, sondern auch Usability-Regeln wie z.B. sehr gut von Jakob Nielsen erklärt oder auch in dem Buch von Steve Krug, Don’t make me think, aber genauso in vielen Blogs und Online-Foren. Das Wissen ist da, man muss es nur nutzen und sollte davor auch nicht zurückschrecken. Wer jedoch im Dschungel der vielen Artikel die Ãœbersicht verliert, dem sei zu professioneller Hilfe geraten.

Cross-Channel-Marketing als täglich praktizierte Wirklichkeit

geschrieben von
September2

Hamburger Online-Marketing-Agentur PNM präsentiert auf der Online Marketing Düsseldorf neue Ansätze im Performance-Marketing.

Auf der diesjährigen Online Marketing Düsseldorf präsentiert die Hamburger Agentur PNM neue Ansätze im erfolgsorientierten Marketing. Die Online-Marketing-Spezialisten setzen dabei zunehmend auf die Vernetzung von Online-Marketing mit klassischen Maßnahmen. Bei der Entwicklung einer Kampagne bezieht PNM das Wissen und die langjährige Erfahrung ihrer Schwesteragentur PWA Pütz Werbeagentur mit ein. So entstehen maßgeschneiderte Konzepte, bei denen immer der Return on Invest für den Kunden im Vordergrund steht. PNM Geschäftsführer Helge Cramer ist überzeugt: „Nur wer die gesamte Klaviatur des Marketings beherrscht, Synergie-Effekte richtig einschätzt und die sich daraus ergebenden Chancen nutzt, wird langfristig Erfolg haben. Für PNM ist Cross-Channel-Marketing kein Buzzword sondern schon seit Beginn täglich praktizierte Wirklichkeit.“

PPS, CPC, SEA und BRB

geschrieben von
September1

Was ist nur aus der guten alten Zeit geworden? Die Zeit, in der man mit einem Kollegen telefonierte und man sich mit ganzen Wörtern über die neuesten Entwicklungen in der Branche unterhielt. Kürzlich rief mich mein ehemaliger Kollege an und berichtete mir empört:

Eberhard, Du ahnst nicht, was mir neulich passiert ist. Du weißt ja, ich bin GAP, sollte also wissen, was es mit SEA auf sich hat, aber als ich neulich den Max.-CPC meiner Kampagne, die ja im Endeffekt auf einem PPS-Abrechnungsmodell basiert…