Tradedoubler und die bösen AGB

Mai28

In diversen Affiliate-Blogs rumort es wieder einmal gewaltig. Auslöser für die Aufregung ist die Neufassung der Tradedoubler AGB, die mit täglichem Einlog-Zwang für Publisher, einer harten Wettbewerbsklausel und einer Verzehnfachung der Vertragsstrafe bei Zuwiderhandlung, offenbar reihenweise die Publisher aus dem Netzwerk vertreiben.

Eine befriedigende Erklärung zu den Hintergründen für die AGB-Anpassungen bleibt Tradedoubler bis heute schuldig. Die nach dem Login zu sehende kurze Mitteilung zu diesem Schritt klärt keine der offenen Fragen, die u.a. Karsten Windfelder in seinem Blog 100partnerprogramme.de und per Mail stellvertretend für viele Affiliates gestellt hat, sondern erschöpft sich in allgemeinen Hinweisen zu Schlagworten wie Qualität und Transparenz. Gerade letzteres lebt Tradedoubler momentan allerdings wirklich nicht vor.

Die Anpassungen sind interessanterweise bisher nur in den deutschen AGB erfolgt- Tradedoubler Österreich hat diesen Schritt (bisher) nicht unternommen.

Bleibt abzuwarten, ob Tradedoubler mit dieser Firmen- und Informationspolitik wirklich gut fährt oder in der Szene damit langfristig zuviel Porzellan zerschlagen hat, um weiter ernsthaft „mitspielen“ zu können.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Über den Autoren:
posted under Affiliate-Marketing

Email will not be published

Website example

Your Comment: