Externe Domains aufschalten

geschrieben von
April13
Denic Logo

Als „externe Domains“ bezeichnen Webhoster in der Regel Domains, die bei einem externen Domainhoster (z.B. United Domains) liegen und auch nicht umgezogen werden sollen, sondern per DNS Eintrag auf das Webhosting verweisen und dort dann ausgeliefert werden.

So hatte ein Kunde diverse Domains bei einem Domainhoster registriert, auf den wir keinen Zugriff haben. C & C sollte Webhostings einrichten und die Inhalte aufbereiten und über die Hostings bereitstellen.

Ausbildungs – Studienreise nach Wien

geschrieben von
April5

Im Rahmen meiner Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation stand nun die Studienreise nach Wien an.

Diese Studienreise diente in erster Linie dem Zweck, den eigenen Horizont zu erweitern und mal zu sehen, wie die Werbebranche im Ausland aussieht. Daher suchten wir uns Wien als Reiseziel aus.

Los ging es am Montag, den 19.03. um 12:00 Uhr. Unsere Klasse und die Parallelklasse  trafen sich am Flughafen und machten sich bereit, um gemeinsam Wien zu erkunden. Bereits vor dem Flug war klar,  dass wir eine Menge Spaß

Brandbidding und Monitoring von Markennamen

geschrieben von
April4

Welche Gefahren lauern eigentlich hinter dem Begriff „Brandbidding“ und wie schütze ich mich als Markeninhaber vor der unerlaubten Nutzung im Online-Marketing?

Die Behandlung von Markennamen wurde von Google Adwords eindeutig geregelt – Markennamen dürfen eingebucht werden, jedoch dürfen Sie nicht im Anzeigentext genannt werden. Wenn Google vom Rechteinhaber informiert wurde, lässt Adwords das einbuchen vom definierten Markennamen im Anzeigentext gar nicht erst zu. Und inwieweit die Regelung der deutschen Rechtsprechung im Markenschutz entspricht sei mal dahingestellt, da hier noch keine eindeutige Rechtsprechung eingeschliffen ist.