SEOkomm 2013 in Salzburg *Recap* – Nach der Pflicht kommt die Kür

November26

Die SEOkomm 2013 war mein persönliches Konferenzhighligt in diesem Jahr. Geflasht von der SEOkomm 2012 waren die Erwartungen an diese Konferenz sehr hoch. Ich kann es gleich vorweg nehmen, die Erwartungen wurden auf jeder Ebene erfüllt neeee übertroffen kann man sagen.

Nach einer netten Warm-up Party im GUWE Salzburg am Donnerstag und mit viel Input schon von der OMX (ausführlicher Bericht kommt vom Kollegen) ging es am Donnerstag zeitig ins Hotel um für den Freitag fit zu sein.

Der SEOkomm Tag im Überblick

Pünktlich zum Start der SEOkomm haben wir uns um 09:00 Uhr wieder in der brandboxx in Salzburg eingefunden. Die Agenda für diesen Tag hat sich schon gut gelesen. Tolle Themen verteilt auf zwei Tracks haben den Tag geprägt.

Keynote von Marcus Tandler

Wieder hat er es geschafft, innerhalb von 50 Minuten kurz um die 410 Slides durch zu gehen. Wie schon in der Vergangenheit von mir erwähnt, bin ich extrem geflasht von seiner Ausdrucksweise selbst wenn er 200 Worte in 30 Sekunden raus haut. Die Körpersprache erinnert mich weiterhin an einer deutschen Komödie. Für mich auch wenn es sehr allgemein war, ein absolut gelungener Start in einen laaangen Konferenztag. Was er fachlich kann, steht aber außer Frage, denn mit onpage.org hat er mit seinen Partnern ein grandioses SEO Tool geschaffen.

SEO für große Marken von Michael Felis

Den Start dieses Vortrags fand ich sehr schleppend, ich hatte kurz überlegt ob ich diesen Track verlasse, doch da mich das Thema von der Headline angesprochen hat, hab ich Michael Felis die Chance gegeben, mich in den Bann zu ziehen.

Und was muss ich sagen, er hat es geschafft. Tolle Einblicke in die Strukturen und die Effekte innerhalb des Unternehmens SIXT. Spannend fand ich, dass er auch den anderen Abteilungen innerhalb eines Unternehmens die Notwendigkeit von SEO verdeutlicht hat und daraus teilweise Mega Effekte entstehen.

Black Hat SEO funktioniert doch – Praxisbeispiele

Mega Vortrag mit einem großartigen Unterhaltungsfaktor. Da ich die dunklen Seiten schon immer spannend fand, musste dieser Vortrag einfach sein. Reden darf ich aber nicht drüber. Man kann nur dazu sagen, dass die beiden es absolut geschafft haben, fachlich zu beeindrucken und dabei noch einen großartigen Unterhaltungswert hatten. Danke an Dominik Wojcik und Fabian Rossbacher.

Schöner ranken mit Karl Kratz (klingt komisch ist aber so)

Karl Kratz auf der SEOkomm 2013Ja was soll man sagen….Ich rede ja immer von den Stars der SEO Szene und den extremen Hype der um die eine oder andere Person aus dieser Szene besteht. Doch auch dieses Mal hat Karl es wieder geschafft zum nachdenken bzw. zum überdenken der eigenen Prozesse an zu regen. Die etwa 500 Personen in dem Saal lauschten den Worten von Karl Kratz, ein wenig sah es so aus, als wenn 500 Kinder in der Aula sitzen und dem Schulleiter zuhören. Doch der Unterhaltungswert während Karl Kratz gesprochen hat, war besser als jede Versammlung in der Aula. Die meisten von uns beschäftigen sich immer nur mit den Maßnahmen in der Gegenwart, doch nur wenige verinnerlichen sich, wie es in zwei oder drei Jahren ist. Was bringt uns die Technik in den nächsten Jahren? Komplettvernetzung und nicht nur mit den Smartphone online sein. Schon mal darüber nachgedacht, wie es ist wenn selbst die Kleidung irgendwann online ist!? Man wird als User immer transparenter und die Art der Suche entwickelt sich weiter. Früher hat man sein Keyword in den Suchschlitz rein geknallt und auf das beste Ergebnis hofft. Die jüngeren Generationen kommunizieren mit Ihren Smartphone und anderen Geräten. Ein gutes Beispiel an dem Vormittag war: „Ich habe Hunger“. Bei der Spracheingabe in sein Smartphone bekommt man relevante Ergebnisse geliefert. Eigentlich nichts neues, doch irgendwie musste es mal in den Kopf gebracht werden und es hat somit wieder die Gedanken angeregt. Es war noch viel mehr informatives, doch das würde den Rahmen sprengen. Danke für viele neue Anregungen Karl Kratz. Passend dazu habe ich am Freitag die Zusage für das KarlsCORE Public Projekt bekommen. Gestern einen ersten Einblick verschafft und ich muss sagen…Ich freue mich auf die nächsten Wochen! Danke auch dafür.

True Blackhat Stories! Joe Sinkwitz

Man kann und darf nicht viel drüber sagen. Doch auch hier wusste der Mann einfach wie es geht. Tanzend begann er seinen Vortrag und auch er hat es geschafft die lernwilligen Konferenzbesucher zu unterhalten! Thank you very much Joe!!!

Linkkauf – reden wir Tacheles von Oliver Hauser

Also auch dieser Vortrag im Track 1 war gut gefüllt. Dafür dass es keiner macht, ist das Interesse an Sessions dieser Art immer sehr groß. Wahrscheinlich liegt es einfach daran, dass jeder viel über dieses Thema gehört hat aber zum Glück niemanden kennt, der solche Maßnahmen die gegen die Google Richtlinien verstoßen anwendet. Aber alles in allem sehr informativ.

Linkqualitäts- & Risikomanagement: Was tun, damit ich auch weiterhin ranke?

Danke Bastian Grimm! Für mich war er auf der letzten SEOkomm schon ein kleines Highlight. Was der Mann erzählt, hat Hand und Fuß. Aber auch hier sei noch neben den informativen Inhalten  erwähnt das man ihm auch echt gut zuhören kann und es nicht einen Moment langweilig ist! Spannungsbogen ist hier das Stichwort und das hat er großartig gemacht.

Nach 30 Minuten um 20 Links mehr!

Als vorletzte Session des Abends waren die 5 von der SEO Tanke eine gute Wahl. Tolle Tipps zum Thema. Auch wenn für mich das inhaltliche nicht relevant ist, denn was sind schon BacklinksJ, muss ich sagen das die Jungs es geschafft haben, den Gedanken an ein Kaltgetränk doch erst mal zu vergessen und den Tipps zu lauschen. Ach ne Tipps waren ja nicht spannend. Die Performance zählt und das war schon groß. Aber auch letztes Jahr war ich schon ganz angetan von diesem Vortrag.

Christoph C. Cemper – Wie werde ich eine Google Pinguin Penalty in 3 Tagen los?

Sehr informativer Vortrag wenn man aktuell von betroffen ist. Mit den richtigen Tools ist der Weg diese Probleme zu lösen natürlich noch leichter. War schon sehr informativ. Auch gut zu wissen wie man die Aufmerksamkeit von Google noch ein wenig beeinflussen kann.

Am Ende des Vortrags hat Christoph C. Cemper noch eine weniger schöne Mitteilung zum SEO Volk gesprochen. Er wird ab 2014 nicht mehr als Mitveranstalter fungieren und sich mehr auf das familiäre und sein Unternehmen fokussieren. Es gibt ja tatsächlich den einen oder anderen der denkt, dass die Planung einer solch professionellen Veranstaltung mal kurz auf dem Heimweg vom Office klar gemacht wird, hab ich abends noch erfahren! Dir uuuuund Dir kann ich nur sagen, wach auf! Vielen Dank für die großartige SEOkomm 2013 aber auch für 2012.

 

Das war auf der SEOkomm 2013 gut:

  • Alle Vorträge hatten einen Mehrwert (mal mehr und mal gaaaanz viel)
  • Die Organisation
  • Das Catering
  • Die tollen Speaker
  • Die Moderatoren
  • Die Plätze und deren Ausstattung (Steckdosen)
  • Die netten Menschen
  • Der wachsende Anteil der Damen in der SEO Szene
  • Die Party am Abend

Das war auf der SEOkomm 2013 schlecht:

Wer tief gräbt der findet auch, doch außer das es am Vormittag keinen Kaffee gab und ich mich langsam mit der Zersetzung meines Magens aufgrund des Energydrinkverzehrs beschäftigen musste, gab es nichts.

SEOkomm 2012 / SEOKomm 2013 im Vergleich (Schulnoten):

2012

2013

Vorträge

2

2

Orga

3

2

Catering

3

2

Moderatoren

3

2

Plätze und Ausstattung

2

2

Nette Menschen

3

1

Damen in der Szene

4

2

Party

4

2

 

Ich freue mich auf das SEO Jahr 2014. Auf jeden Fall wird die SEOKomm 2014 schon jetzt wieder ganz fett in meinem Kalender markiert. Ich freue mich auf noch mehr nette Menschen und spannende Entwicklungen und bestimmt auch auf einen wachsenden Google Zoo. Ich muss auch hier wieder sagen, dass es lediglich meine persönlichen Eindrücke sind, die ich publiziere, ich will niemanden beleidigen oder was böses. Wir haben uns doch alle lieb!

Weitere SEOkomm 2013 Recaps:

  • onpage.org (Bekomme ich ein T-Shirt)
  • Heiko Höhn (kann gute Storys von gescheiterteten Hotelbuchungen erzählen)
  • Tobias Fox (echt cooler Typ, menschlich wie fachlich)
  • Anne Kratz (nur oberflächlich beim Bogen schiessen geredet, aber strahlt Sympathie aus)
  • Fabian Rossbacher (weil fachlich echt gut und ich glaube auch menschlich ziemlich knorke)
  • Marco Janck (Campixx 2027 bin ich dabei, meine Workshopideen fallen mir immer zu spät ein)
  • Willst du hier stehen? Lass es mich wissen! Freue mich natürlich auch über die eine oder andere Auflistung :-)
facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail
Über den Autoren:

:

Mein Name ist Mathias Rasch. Ich bin seit April 2012 ein Teil der Consorten. Mein Aufgabengebiet umfasst dort meistens den Bereich SEO. Aber grundsätzlich interessiert mich alles im Bereich Online Marketing. Ca. 7 Jahre Erfahrung im gesamten Werbeumfeld und am basteln eigener Online Projekte hab ich auf den Schultern. Mich fasziniert das schnelllebige im Bereich Online Marketing.
posted under Dies und Das
3 Comments to

“SEOkomm 2013 in Salzburg *Recap* – Nach der Pflicht kommt die Kür”

  1. On November 26th, 2013 at 16:28 Recap der SEOkomm 2013 #seokomm in Salzburg | Heiko Höhn ihm sein Notizzettel Says:

    […] Mathias Rasch bei Cramer & Cons […]

  2. On November 27th, 2013 at 17:35 Cygnus Says:

    Thank you for your feedback.

  3. On Dezember 9th, 2013 at 17:08 Bastian Says:

    Hi Matthias,

    wollte nur mal ganz fix danke für die netten Worte sagen – hat‘ mich sehr gefreut! :)

    VG
    Bastian

Email will not be published

Website example

Your Comment: