Ein WordPress richtig updaten

geschrieben von
August20

Updates sind wichtig, dass bekommen wir immer wieder gesagt.  Aber warum eigentlich und wie update ich mein WordPress richtig?

Ein Update enthält meist wichtige Verbesserungen, die u.a. bekanntgewordene Sicherheitslücken schließen, welche von Hackern genutzt werden können um das System zu manipulieren oder gar zu übernehmen. Außerdem wird oft die Performance gesteigert, die Usability optimiert und komplett neue Funktionen in das System integriert.

Aber alleine aus Gründen der Sicherheit, sollten Updates regelmäßig ausgeführt werden.

#hello #instagram #ads

geschrieben von
Juli13

#hello #instagram #ads 

 

Instagram Ads sind neu für uns Nutzer im deutschsprachigen Raum

Instagram gehört seit 2012 zum Facebook-Konzern und ist ein reines Bildernetzwerk, in dem man inzwischen auch 15-sekündige Videos posten kann. Instagram ist durch die App nur via Smartphone und auf dem Desktop allein in einer abgespeckten Version zu erreichen. Im deutschsprachigen Raum gibt es 4 Millionen deutsche Instagram Nutzer.

Ab dem 1 Juni 2015, sind die Ads auf Instagram auch in Deutschland verfügbar.

Studienfahrt nach London

geschrieben von
Mai19

Am 04.05.2015 in der Früh oder besser gesagt Nacht ging es endlich los. Die Klasse der Medienschule Hamburg begab sich auf Studienfahrt. Das Einchecken am Flughafen Hamburg sowie der Flug nach Gatwick verliefen reibungslos. Alle waren noch ziemlich müde, aber trotzdem hoch motiviert London zu erkunden.  Um das zahlreiche Gepäck loszuwerden, fuhren wir erst einmal gemeinsam ins Hotel.

Erste Eindrücke von London

Produktionsschulung

geschrieben von
April17

Am 26.03.2015 fand in der Werbeagentur VSF&P ein interessanter Workshop, für die eigenen Auszubildenden, statt. Durch eine Klassenkameradin meiner Berufsschulklasse, die ihre Ausbildung in dieser Agentur macht, hatte ich das Glück, daran teilnehmen zu dürfen. Der Workshop sollte die Inhalte des Lernfelds 10 „Produktion“ des letzten Lehrjahres umfassen und das tat er auch! Mit dem Betreten des Konferenzraumes merkte ich, dass ich die „Online-Welt“ nun verlassen hatte und heute mit den klassischen, eher fremden, Werbemitteln zu tun haben würde. Der gesamte Tisch war mit zahlreichen Beispielen von Flyern, Postern und vielem mehr bedeckt. Der Konferenzraum war mit etwa 20 Leuten aus verschiedenen Agenturen besetzt. Los ging‘s mit dem Thema Workflow bei der Abwicklung eines Druckauftrages und der Druckvorstufe. Von beispielhaften Druckanfragen bis zu den verschiedenen Farbsystemen wurde alles einmal angeschnitten. Schnell merkte ich, dass ich von all diesen Abläufen sowie Fachwörtern noch nie etwas gehört hatte – umso spannender! Im weiteren Verlauf lernten wir die fünf verschiedenen Druckverfahren, die Prozesse der Papierherstellung und die verschiedenen Papiersorten sowie die Weiterverarbeitung und die Qualitätskontrolle, kennen. Trotz der vielen neuen Informationen war es unproblematisch, der Workshop-Leiterin (Suasanna Dübbers, Produktionerin, VSF&P)  zu folgen, denn alle Teilnehmer wurden jederzeit mit einbezogen, konnten Fragen stellen und ihre eigenen Erfahrungen austauschen. Zeitweise wurden verschiedene Beispiele gezeigt und herumgegeben. Beeindruckend waren die haptischen Wahrnehmungen der Werbemittel. Doch am spannendsten war der Abschluss. Wir bekamen drei verschiedene „Kundenaufträge“ und konnten das zuvor gelernte Wissen anwenden. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die Produktion sehr viel Kreativität fordert und einen großen Spielraum in der Gestaltung lässt. Ich bin gespannt, was wir im Unterricht zu dem Fach „Produktion“ noch lernen werden. Allerdings bin ich froh, mich weiterhin hauptsächlich mit Online-Marketing beschäftigen zu dürfen.

Werben mit Twitter Ads – Ablauf und die Kosten

geschrieben von
März4

Nun greift Twitter auch in Deutschland den Werbemarkt an. Wir haben uns, resultierend aus einer Kundenanfrage, mit dem Thema beschäftigt. Die Möglichkeiten bei der Gestaltung der Anzeigen und auch die Botschaften die in den Anzeigen vermittelt werden sind spannend und vielseitig.

An dieser Stelle möchte ich euch die einzelnen Schritte zur erfolgreichen Twitter Kampagne in einzelnen Schritten erklären.

1. Schritt:  Welches Kampagnenziel verfolgst du? Möchtest du mehr Follower für deinen Account oder willst du doch die Conversions steigern? Das Ziel einer Kampagne sollte vorher klar definiert sein, denn nur durch eine gute Zielsetzung, kann der Erfolg geprüft werden.

posted under Dies und Das | 1 Comment »

Praktikumsbericht von Mika – Mein Einblick bei Cramer & Consorten

geschrieben von
Januar9

Vom 05.01.2015 bis zum 09.01.2015 habe ich bei der Cramer & Consorten GmbH in Hamburg-Bahrenfeld ein Praktikum durchgeführt.

Am Montag kam ich um 10.00 Uhr in der Firma an. Ich wurde sofort freundlich empfangen und allen anwesenden vorgestellt. Nach einer kurzen Führung bei welcher ich das Gebäude und die Arbeitsplätze gezeigt bekam wurde ich einem netten Kollegen zugeteilt, welcher mir seine Arbeit als Account Manager erklärte.

Nach kurzer Zeit durfte ich bis zum Ende meiner Arbeitszeit um 16.00 Uhr auch selber kleinere Dinge wie Keywords und „Adwords-Anzeigen“ bearbeiten. Dazu sollte ich mir bestimmte Produkte im Internet aussuchen und eine kurze Beschreibung erstellen, welche den Kunden auf das Produkt aufmerksam machen sollen.

Studienreise mit der Berufsschule nach Amsterdam

geschrieben von
Dezember3

Vom 02. September bis 06. September 2013 machten wir uns auf die Reise nach Amsterdam. Treffpunkt und Abfahrt war um 8 Uhr an der Medienschule Wandsbek. Im Rahmen meiner Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation sollten wir einen Einblick bekommen, wie Agenturen im Ausland arbeiten. Mit dem Bus und einer Parallelklasse im Gepäck ging es dann nun auch schon los.

Bei insgesamt 7 Stunden Fahrt, verbrachten wir die Zeit damit, Fragen für einzelne Agenturen aufzulisten und die Leute aus der Parallelklasse besser kennenzulernen. Um 15 Uhr angekommen, hatten wir nur Zeit zum Einchecken im Stayok Hostel, der erste Termin rief schon. Um 16 Uhr waren wir bei Worldwide Amsterdam eingeladen.

SEOkomm 2013 in Salzburg *Recap* – Nach der Pflicht kommt die Kür

geschrieben von
November26

Die SEOkomm 2013 war mein persönliches Konferenzhighligt in diesem Jahr. Geflasht von der SEOkomm 2012 waren die Erwartungen an diese Konferenz sehr hoch. Ich kann es gleich vorweg nehmen, die Erwartungen wurden auf jeder Ebene erfüllt neeee übertroffen kann man sagen.

Nach einer netten Warm-up Party im GUWE Salzburg am Donnerstag und mit viel Input schon von der OMX (ausführlicher Bericht kommt vom Kollegen) ging es am Donnerstag zeitig ins Hotel um für den Freitag fit zu sein.

SEOphonist – Der Weg zum Finale

geschrieben von
September15

Nicht mehr lang dauert es, dann wissen wir wer der SEOphonist 2013 ist. Es ist eine Menge passiert seit dem Start am 05.09.2013, begonnen hat alles mit dem Keyword SEOphonist, welches von Randolf Jorberg anlässlich der demexco bzw. dem hurra! OM Club – die inoffizielle dmexco Party ins Rennen geschickt wurde.

SEOphonist: Der Erfolg zum Greifen nah

geschrieben von
September6

SEOPhonist Update:

17.09: So in etwa 39 Stunden wissen wir alle, wer der SEOphonist 2013 ist. Auf den ersten zehn Positionen ist nochmal ordentlich Bewegung rein gekommen. Leider weiterhin ohne mich, doch ich habe den Grund für das durschnittliche Abschneiden gefunden. Es dauert über diesen Blog einfach zu lange, bis meine Updates in den Index kommen. Genau das ist der Grund! Aber wie ich heute morgen sehen durfte, war der Kollege Heiko Höhns SEOPhonist in den TOP 10. Naja er schenkt mir eh das iPhone und teilt Ruhm und Ehre mit mir. Nunja wie wir alle merken, bleibt es spannend.

« Older EntriesNewer Entries »