Eberhardo „Che Guevara“ Idee statt Budget

geschrieben von
Februar19

 

Mutti hatte doch nicht Recht! Ich kann mit meinem Marketing-Budget in Höhe der durchschnittlichen Kaffeekasse meines ehemaligen Arbeitgebers Schlosserei Dietmar Schlawiner richtig gutes Marketing machen. Das Zauberwort lautet: Guerilla-Marketing! Was mich zuerst an meine Zeit als Alt-Kommunist zurück denken ließ, hatte glücklicherweise nur im geringen Maße etwas damit zu tun. Ziel des Guerilla-Marketings ist, mit wenig Kapitaleinsatz und einer wirklich ausgefallenen Idee, möglichst viel Aufmerksamkeit zu erregen. Schnelle überraschende Anschläge auf das Bewusstsein meiner lieben Mitmenschen stehen im Vordergrund, sodass sich die Aktionen auffallend vom werblichen Allerlei abheben.

Folgende Punkte stehen beim Guerilla-Marketing im Fokus:

Office 2007 – Wer suchet der findet, oder wie war das?

geschrieben von
Februar5

Ich habe mir ja für das neue Jahr fest vorgenommen, mich den fortschreitenden technischen Innovationen nicht mehr in den Weg zu stellen und mich in meinem Alter (für das ich mich übrigens –trotz Bierbauch – ganz gut gehalten habe) nicht mehr über jeden Kram aufzuregen.

Soviel zu den guten Vorsätzen, welche ich schnell über Bord geworfen habe, als mein Sohn Jens diese Woche mit dem Office 2007 um die Ecke kam. Ok, ich sagte ihm, dass ich auf Office 2007 umsteigen will, da man auch als Rentner mit der Jugend mithalten können muss. Da galt auch noch mein Vorsatz, offen für Neues zu sein. Aber das Office-Paket 2007 hätte Jens wirklich zu Hause lassen können.

besser-leben-ohne-strom.de

geschrieben von
Oktober12

Endlich hatte ich es begriffen. Nach einem interessanten Webinar von Google wusste ich, wie man eine AdWords-Kampagne idealerweise optimiert. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bin nach so einer Veranstaltung immer sehr motiviert, das erlangte Wissen zu vertiefen. Also setzte ich mich an meinen Computer und fing gleich an, meine kleine Kampagne mit den neuen Erkenntnissen zum Erfolg zu führen.

PPS, CPC, SEA und BRB

geschrieben von
September1

Was ist nur aus der guten alten Zeit geworden? Die Zeit, in der man mit einem Kollegen telefonierte und man sich mit ganzen Wörtern über die neuesten Entwicklungen in der Branche unterhielt. Kürzlich rief mich mein ehemaliger Kollege an und berichtete mir empört:

Eberhard, Du ahnst nicht, was mir neulich passiert ist. Du weißt ja, ich bin GAP, sollte also wissen, was es mit SEA auf sich hat, aber als ich neulich den Max.-CPC meiner Kampagne, die ja im Endeffekt auf einem PPS-Abrechnungsmodell basiert…